Startseite Seminare Wald-Yogalehrer Ausbildung Veröffentlichungen Über uns Kontakt

Freunde I Impressum I Datenschutzerklärung



© 2010 - 2019 Gaiaveda ®

Reiner Angermeier & Andrea Wichterich, Heilpraktiker, Yogalehrer, Kaas 5, 51515 Kürten, Tel. 02268 - 907819

Gaiaveda ® ist eine eingetragene Marke

GaiaVeda




®

Shankaprakshalana - Yogische Darmreinigung


Gesundheit beginnt im Darm! - Das wussten die alten Heilkundigen nicht nur in Indien, sondern auch hierzulande.

Auch in der modernen Naturheilkunde bildet die Reinigung und Sanierung des Darmes das wohl wichtigste Grundgerüst in der Behandlung vieler Erkrankungen.

An diesem Wochenende wirst du systematisch und sanft deinen gesamten Verdauungskanal mit Hilfe von Salzwasser und speziellen Asanas (Yogaübungen) reinigen, wobei sich selbst jahrzehntealte Verkrustungen lösen können, die in den Darmtaschen lagern und für die Entstehung zahlreicher Erkrankungen verantwortlich gemacht werden: Denn diese "Verkrustungen" belasten den Organismus mit Giftstoffen, behindern die Aufnahme von Nährstoffen und blockieren die Arbeit des Immunsystems, das sich zu 70 Prozent  im Darm befindet.

Tatsächlich fühlen sich die meisten Menschen nach dieser Reinigung sehr leicht - eben wirklich er-leichtert - , klar und lebensfroh.

Nach der Darmreinigung gibt es ein spezielles vedisches Essen sowie einen Diätplan für die darauffolgende Woche. Abgerundet wird das Wochenende durch Wohlfühlmassagen, Spaziergänge im nahe gelegenen Wald, das Üben von Yoga und Meditation, einen Theorieblock über den Darm und seine Aufgaben und das Teilen der Erfahrungen in der Gruppe.


Termine:  09. / 10. März 2019

Anmeldeschluß:  eine Woche vorher

Kosten:  140 €


Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen kannst du als PDF- Dokument auf deinen PC laden und ausdrucken: Anmeldeformular und AGB (PDF)

Yogatherapie - Seminare bei den Freien Heilpraktikern


16. - 17. März 2019: Shatkarmas - Yogische Ausleitungsverfahren / Shankaprakshalana


Die klassischen Yogaschriften beschreiben detailliert sechs Wege der Reinigung

(Shat = 6, Karmas = Handlungen), die der Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper und dem Energiesystem dienen. Sie bilden nach diesen Schriften die Voraussetzung einer jeden Yogapraxis (führen aber in den Yogastudios eher ein Schattendasein). Die meisten der Shatkarmas sind sehr einfach durchzuführen und haben zahlreiche positive Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Angefangen bei der Prävention und ihrer verjüngenden Wirkung, können sie eine Säule in der heilpraktischen Behandlung vor allem chronischer Erkrankungen bilden. Zudem bereiten sie Körper und Geist auf tiefer gehende Yogapraktiken und die Meditation vor.

An diesem Wochenende werden die Shatkarmas theoretisch und teilweise praktisch vorgestellt und geübt. Weiterhin werden deren Wirkungsweisen sowie Indikationen und Kontraindikationen besprochen:


• Dhauti: Die Reinigung des Verdauungstraktes
• Basti: Ausleitung über den Dickdarm
• Neti: Reinigung der Nase und des Kopfbereichs
• Trataka: Reinigung von Nervensystem und Augen
• Nauli: Reinigung und Aktivierung desEnergiesystems
• Kapalabhati: Ausleitung über die Lungen/Regulierung desnSäuren-Basen-Haushaltes


In diesem Seminar besteht die Möglichkeit, die yogische Darmreinigung, die im ersten Teil des Shatkarma-Seminars theoretisch erarbeitet wurde, praktisch durchzuführen. Mittels Salzwasser und mit Hilfe einfacher Asanas (Yoga-Haltungen) wird der gesamte Verdauungstrakt vom Mund bis zum Anus gründlich gereinigt. Im Anschluss an die Reinigung gibt es eine spezielle vedische Mahlzeit sowie einen Diät-Plan für die nächsten Wochen.
Die Teilnahme am Shatkarma-Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Darmreinigung; die Teilnehmerzahl ist auf maximal sechs Personen beschränkt.




25. - 26. Mai 2019:  Pranayama - Der bewusste Atem


Prana ist die Urkraft, die das ganze Universum durchdringt. Pranayama ist das Lenken dieser Urkraft in unserem Körper und dessen feinstofflichem Energiesystem, den Nadis (vergleichbar den Meridianen aus der TCM). Die yogische Wissenschaft schenkt uns zahlreiche Atemtechniken, mit deren Hilfe wir diese Kraft entdecken und erforschen, stimulieren und vermehren können.

Diese Techniken reinigen die Nadis. Und auch auf der grobstofflichen körperlichen Ebene werden über eine Regulation des Säuren-Basen-Haushaltes Reinigungsprozesse angestoßen; der Geist und das Gemüt werden geklärt. Über die Atmung offenbaren sich tiefere Bewusstseinsschichten; bislang unbewusste Aspekte unseres Seins können sich zeigen und ins Bewusstsein integriert werden.

Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis.



01. Juni 2019:  Waldyoga - Exkursion

Andrea Wichterich, Heilpraktikerin, Dr. phil. Jörg Berchem, Heilpraktiker


In der nach wie vor voranschreitenden Zerstörung von Lebensräumen spiegelt sich ein enormes Maß an Entfremdung. Und in dieser Entfremdung liegt aus Sicht der Yogatherapie die Ursache von Erkrankungen – sowohl individuell als auch kollektiv. Über den Prozess der Bewusstwerdung führt Yoga in das tiefe Empfinden, dass alles mit allem verbunden ist. In diesem Empfinden löst sich die Entfremdung auf und wir erleben, dass auch wir Menschen Teil der Natur sind.

Wenn wir Menschen mit den Methoden des Yoga in den Wald begleiten, kann dies – im Sinne einer wirklich ganzheitlichen Natur-Heil-Kunde - heilsame Prozesse anstoßen – für Mensch und Wald. Inhalte des Seminars werden Atemübungen (Pranayama), Körperübungen (Asanas), Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen und das bewusste Gehen sein.

Weiterhin wird die (yoga-therapeutische) Begleitung von Menschen im Kontext des Waldes thematisiert und die Anleitung yogischer Techniken geübt.




12. - 13. Oktober 2019:  Asanas - Der bewusste Umgang mit dem Körper


Der Körper erzählt uns alles. Über eine Haltung bringen Menschen ihr Innerstes zum Ausdruck und zugleich können wir über bewusst eingenommene Haltungen tief auf alle Ebenen unseres Seins Einfluss nehmen. Eine Asana einzunehmen bedeutet, tief einzutauchen in den gegenwärtigen Moment; der Körper ist uns dabei ein Tor in den Augenblick. Viele Krankheiten rühren aus yogischer Sicht daher, dass wir eben nicht anwesend sind in diesem Moment, sondern gedanklich in der Vergangenheit oder Zukunft, in Identifikationen mit verschiedenen Rollen, Gedanken oder Emotionen verhaftet sind. Auch auf der physischen Ebene wirkt sich das Üben von Asanas positiv aus: Der Körper wird geschmeidig, der Bewegungsapparat gestärkt, das Verdauungssystem wird angeregt, Endokrinum und Nervensystem werden balanciert. Asanas zu üben kann eine wirkungsvolle Prävention von Krankheiten darstellen und auch deren Therapie unterstützen.

In diesem Seminar werden klassische Asanas aus dem Hatha-Yoga in ihrer Wirkungsweise vorgestellt und praktisch geübt. Ergänzt wird die Praxis durch Mudras (Handhaltungen) und Bandhas (Techniken der Energielenkung) sowie modifizierte Asanas aus dem Yin-Yoga. Anhand ausgewählter Krankheitsbilder werden exemplarisch Asanas bzw. Asanafolgen vor dem Hintergrund ihres therapeutischen Nutzens vorgestellt. Die Teilnehmenden üben, Asanas anzuleiten und Asana-Folgen nach Indikationen zusammenzustellen. Der Themenschwerpunkt ist eingebettet in eine ganzheitliche Yogapraxis.



Es gibt für alle Seminare einen Frühbucherrabatt bis 31.01.2019!


Dozentin:  Andrea Wichterich

Ort: Düsseldorf bzw. Kürten (Shankaprakshalana und Wald-Yoga Exkursion)

Veranstalter: Freie Heilpraktiker e. V.

Mehr Infos und Anmeldung: www.freieheilpraktiker.com (unter Heilsysteme)

Workshops mit Christiane Vetter und Andrea Wichterich


27. Juli 2019: Mooladhara – die Kraft aus meinen Wurzeln


Ein Baum bezieht die Essenz seines Seins aus der Luft (CO2), aus dem Licht der Sonne.

Doch ohne starke Wurzeln kann er sich nicht hin zu diesem Licht entfalten.

Über seine Wurzeln erfährt er Verankerung im Sein, Verbundenheit und Vernetzung.


Dieser Workshop ist unserer Verankerung gewidmet, der Kraft von Mutter Erde, die uns trägt und nährt und die uns auch unsere Aufrichtung schenkt. In unseren starken Wurzeln (Mooladhara Chakra) liegt auch unser (Ur)Vertrauen, sie sind der tragende Grund, aus dem heraus wir uns in unser (So-)Sein entfalten, dem Licht entgegen wachsen - die zu werden, die wir immer schon sind.


Über die Übung von Yoga und Meditation erfahren wir unsere Wurzeln – sowohl körperlich als auch feinstofflich. Dieser Erfahrung verleihen wir unter kunsttherapeutischer Begleitung Ausdruck im Malen. Und wir gestalten einen Kraftgegenstand aus einer Wurzel, mit dessen Unterstützung wir uns auch im Alltag immer wieder daran erinnern, uns tief zu verbinden und zu verwurzeln.


Bitte Mitbringen: Wenn vorhanden, rote und/oder orangene, braune Kleidung, Farben, Malgrund, eine Wurzel und vegetarisches Fingerfood für ein gemeinsames (leichtes) Mittagessen.



03. August 2019: Anahata – Entfaltung meines Herzensfeuers


Unser energetisches Herz in der Mitte unserer Brust (Anahata Chakra) ist der Sitz unserer Leidenschaft, unserer Lust am Leben, unserer (spirituellen) Sehnsucht. Wenn wir unsere Herzensflamme hüten, erfahren wir unsere tiefe Verbundenheit mit der Essenz unseres innersten Wesens, eine Anbindung an unsere Quelle, aus der heraus wir auch die Verbundenheit mit der gesamten lebendigen Mitwelt empfinden.


In diesem Workshop wollen wir uns wieder mit unserer Quelle verbinden und liebevoll zu unserem Herzen hinwenden. Techniken aus dem Yoga und Meditationen helfen uns, die Kraft dort zu erforschen und wieder frei fließen zu lassen. Unter kunsttherapeutischer Begleitung gestalten wir heilsame Herzensbilder, die dieser Kraft Ausdruck verleihen.

Wie sähe unsere Welt aus, wenn wir uns einfach wieder mit unseren Herzen verbinden würden?


Bitte Mitbringen: Wenn vorhanden, grüne Kleidung, Farben, Malgrund, vegetarisches Fingerfood für ein gemeinsames (leichtes) Mittagessen.


Für beide Workshops gilt:

Ort:  Bergisch Gladbach

Zeit jeweils:  10 - 18 Uhr

Kosten jeweils:  119  €


Workshops im Yoga Treff Lindlar


02. Juni 2019: Yin Yoga und Klang

mit Andrea Wichterich und Sybille Richter


Yin-Yoga möchte einladen zum Innehalten und entspannen, schenkt einen Ausgleich zu einem aktiven, nach außen gerichteten (Yang-)Lebensstil.

Ein tiefes Eintauchen in die Yoga-Positionen, kein aktives Halten, sondern loslassendes Hineinsinken, lässt dich in diesen Augenblick ankommen. Dabei wirst du getragen von sanften Klängen und Schwingungen von Klangschalen.

Yin-Übungen arbeiten weniger an den Muskeln sondern am tiefer liegenden Bindegewebe, den Faszien. Dort lösen sie sanft Verspannungen und regen harmonisierend den Fluss der Lebensenergie in den Meridianen (Energiebahnen) an. Begleitet wird dieser Prozess von den sanften Tönen und Schwingungen der Klangschalen, die den Körper während der Asanas in eigene Schwingung versetzt. Die Übungen wirken in Kombination mit den Klängen zutiefst ausgleichend und entspannend.



13. Juli 2019: Heilkraft aus dem Wald – Gesundheit durch Waldyoga

mit Andrea Wichterich und Reiner Angermeier


Der Wald ist die Grundlage unseres Lebens. Er macht die Luft für uns atembar, schenkt uns Nahrung, Behausungen, Wärme, Kleidung und Medizin. Er ist uns ein Vorbild in Kommunikation, Vernetzung und nachhaltigem Wirtschaften. Heute wissen wir zudem, wie heilsam ein Aufenthalt im Wald sein kann, dass die Bäume über Duftmoleküle unser Immunsystem aktivieren, Stress und dessen Folgen reduziert werden, das Hormonsystem balanciert wird und Vieles mehr. Mit der Praxis des Yoga tauchen wir in die Präsenz des Waldes ein und können eine tiefe Verbundenheit zum Wald und allen seinen Wesen erfahren

Zur Einstimmung in diesen Workshop gibt es einen Themenabend am 28.06.2019. Eine Teilnahme am Workshop bedingt aber keine Teilnahme am Themenabend und umgekehrt.


10. November 2019: Meditation – Das Bad in der Quelle

mit Reiner Angermeier


Meditation ist ein sehr körperlicher Prozess und in seiner Wirkung ganz still, fein und friedlich. Gemeinsam üben wir Yoga, machen Atemübungen und nehmen uns ausreichend Zeit in die Meditation tiefer einzutauchen.

Zur Einstimmung in diesen Workshop gibt es einen Themenabend am 08.11.2019. Eine Teilnahme am Workshop bedingt aber keine Teilnahme am Themenabend und umgekehrt.



Infos und Anmeldung:  https://www.tinaschacky.de

Yoga


Aktuell geben wir in folgenden Yogastudios / Bildungseinrichtungen Yogakurse:


Andrea:

Montag, 17.45 bis 19.15 Uhr, Kath. Bildungsforum Berg. Gladbach, mehr Infos

Dienstag, 19.30 bis 21.00 Uhr, Balance Lindlar, mehr Infos

Donnerstag, 18.20 bis 19.50 Uhr und 20.00 bis 21.30 Uhr, VHS Kürten, mehr Infos

Ab 03.09.2019 startet im Balance Lindlar ein neuer Kurs:

Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr, Elemental Yoga, mehr Infos


Reiner:

Montag, 18.00 bis 19.15 Uhr, DJK Wipperfeld, mehr Infos

Montag, 20.15 bis 21.30 Uhr, FIB e. V., Bensberg, mehr Infos

Donnerstag, 19.00 bis 20.15 Uhr und 20.15 bis 21.30 Uhr, FIB e. V., Bensberg,  mehr Infos

Vom Sein im Wald - Waldbaden und Waldyoga


08. Juni  und 28. September 2019:

14:00 - 17:45 Uhr

Kursgebühr  26,00 €


Das "Waldbaden" (japan. Shinrin Yoku) wird in Japan bereits seit Anfang der 1980er Jahre zur Prävention und Behandlung von Krankheiten empfohlen, und die heilende Wirkung von Aufenthalten im Wald zunehmend universitär erforscht. Der Wald als Urheimat, als Ort der Heilung und Regeneration, der Sehnsucht und Vitalität gewinnt auch in unserer Kultur wieder zunehmend an Bedeutung und das "Baden in der Atmosphäre des Waldes" liegt voll im Trend. Darüber hinaus kann der Wald uns vieles lehren: Angefangen bei seiner nachhaltigen Form des Wirtschaftens und gemeinschaftlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Lebensformen führt er uns vor Augen, dass alles mit allem verbunden ist. Dies wird durch die Methoden des Waldyoga auch für uns praktisch erfahrbar (eine Übersetzung des Wortes "Yoga" ist "Verbundenheit").

An diesem Tag werden wir ganz  Eintauchen in die Waldlandschaft des Bergischen Landes. Während einer kleinen Wanderung werden wir Übungen aus dem Yoga praktizieren, unsere Wahrnehmung, Achtsamkeit und Präsenz schulen; wir werden "auftanken" und den Alltagsstress bewusst loslassen.

Informationen über die Heilkraft des Waldes und den aktuellen Forschungsstand runden die Erfahrung ab.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


Bringen Sie bitte mit: Wetterfeste Kleidung, Trinkwasser, Proviant, Isomatte

(Bitte bei der Anmeldung angeben, wenn VHS-Matte benötigt wird)

Treffpunkt: Parkplatz Bosbach, 51515 Kürten



Infos und Anmeldung:  https://www.vhs-gl.de

„Wirbelsäule – Weltenachse“  Von der Wurzel bis zur Krone


Sonntag, 08. September 2019, 10:00-13:00 Uhr

Kursgebühr: 35€ / Mitglieder 30€


Klar und aufrecht steht er da, der Weltenbaum. Tief hinein reichen seinen Wurzeln in die saftige Erde, während er sein Haupt in den Himmel erhebt. In seinem Stamm strömen die Säfte und feine Kräfte, Mittler ist er zwischen dem Oben und dem Unten, dem Unten und dem Oben, und seine Aufrichtung erlangt er nicht zuletzt durch seine immense Beweglichkeit.


Dieser Baum steht nicht irgendwo, am Ende der Welt hinter den sieben Bergen, sondern direkt in deiner Mitte. Es ist deine Wirbelsäule.


Und in diesem Workshop wollen wir  deiner Wirbelsäule, unsere ganze Aufmerksamkeit schenken. Mal sanft, mal etwas kraftvoller werden wir sie von der Wurzel bis zur Krone durch bewegen mit Hilfe von klassischen Asanas. Vielleicht darf sich die ein oder andere Blockierung dabei zeigen und gelöst werden. Sanft werden wir den Energiefluss im Inneren der Wirbelsäule erforschen und fühlend aktivieren, mit Bandhas und Atemübungen. Abgerundet wird der Workshop durch eine tiefe Entspannung und Nachspüren in Yoga Nidra.


Infos und Anmeldung: http://www.yoga-ayurveda-hofheim.de